Reiner Mährlein

Raumbezogene Arbeiten aus Stahl, Eisen, magmatischem Tiefengestein (Granit) Spannungsfeld – künstlich geformtes Material und Urmaterie Durchdringung – Verbindung – Kommunikation Wechselbeziehung – Schwere und Leichtigkeit – Masse und Leerraum Kräftemessen – Gegenwirkung und Ergänzung Transformation – Rostmonotypie, Granitprägung und Tiefdruck

 

Reiner Mährlein

  • Geboren 1959 in Kaiserslautern
  • seit 1989 freischaffend.
  • Lebt und arbeitet in Rothselberg und Kaiserslautern
  • Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und École Nationale Supérieure des Beaux-Arts de Paris

Mitglied
BBK Rheinland-Pfalz
Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (APK)
Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern (KWG)

Auszeichnungen
Nominierung für den Pfalzpreis
Albert-Haueisen-Kunstpreis
Sickingenkunstpreis
Förderpreis der APK
Portraitpreis Paul-Louis-Weiller, Paris

Arbeiten im öffentlichen Raum
Kunst im Stadtbild, Columbia SC, USA, Gemeinschaftsarbeit mit K. M. Hartmann

Kunst am Bau
Dorfgemeinschaftshaus, Dirmstein
Dorfgemeinschaftshaus, Hüffler
HNO Uni-Klinik Mainz
Verkehrskreisel Husterhöhe, Pirmasens
Jakob Kiefer Halle, Bad Kreuznach

Internationale Kunstsymposien
Banja Luka, Bosnien-Herzegowina
Kaiserslautern
Germersheim
Digne-Les -Bains, Frankreich
Marino, Italien

Einzelausstellungen u.a.
Galerie Mönch Berlin
Galerie m50, Frankfurt am Main/ Oberursel
if ART Gallery, Columbia SC, USA
Galerie Mainzer Kunst
Zeughaus, Kunstverein Germersheim
Zehnthaus, Jockgrim,
Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden
Landtag Rheinland-Pfalz, Mainz
Galerie Zulauf, Freinsheim
Kahnweilerhaus, Rockenhausen

www.reiner-maehrlein.de

r.maehrlein@kuenstlerwerkgemeinschaft.de